TRVEFRYKT ZINE

EP Review: FEACES CHRIST – Eat shit and die!

Eine Neuentdeckung über das grandiose Tape-Label KELLERASSEL RECORDS: Die Schwedentod-Punks von FEACES CHRIST! Die 3 Jungs aus Regensburg veröffentlichen im November über das Label ihre EP „Eat shit and die!“, auf der auch die 3 Songs des 2018 erschienenen Promo-Tapes enthalten sind. Sie geben sich selbst die Genrebeschreibung „Rabid Death Metal Punk“, das klang natürlich direkt nach Mucke, die ich abfeiern werde. Weiterlesen…

Album Review: THIS IS CARCOSA – AD NOCTUM

Lasst ihr eure Literaturauswahl auch gelegentlich von neuentdeckter Musik beeinflussen? Mir ging es bei THIS IS CARCOSA – AD NOCTUM  so. Der düstere Metallic Hardcore, den die Band aus dem Saarland präsentiert, ist überraschend atmosphärisch und hat mich zum Lesen eines Krimis animiert. Musikalisch erinnert das Ganze an einen doomigen Mix aus TWITCHING TONGUES und altem Cleveland Hardcore.
Weiterlesen…

Album Review: TURIN HORSE – PROHODNA

Der deutsche Sludge Metal-Untergrund hält, mit TURIN HORSE, wieder einmal eine äußerst positive Überraschung bereit. Vor Kurzem hat die Band aus dem Saarland mit PROHODNA ihren ersten Langspieler veröffentlicht und liefert auf diesem, dank verschiedenster Einflüsse, einen musikalischen Mix aus alten INTER ARMA Sachen und der mittleren NEUROSIS Welle. Wer gern in dystopische Welten eintaucht, sollte das Album unbedingt näher inspizieren. Weiterlesen…

Album Review: DEAFHEX – S/T LP

Aus dem hohen Norden, genauer gesagt Hamburg, ist eine neugegründete Sludge/Crust Combo auf meinen Schirm geschossen, die mich mit ihrer selbst betitelten Debütscheibe positiv überrascht hat. DEAFHEX knallen euch eine saftige Soundwand um die Ohren, die sich irgendwo zwischen MANTAR, ROSETTA und ALPINIST ansiedelt. Falls ihr also auf der Suche nach einem düsteren Trip seid, ist das Trio genau die richtige Adresse.
Weiterlesen…