TRVEFRYKT ZINE

Ep Review: KLEPTOCRACY – S/T

Nach einem richtig beschissenen Tag ist ein guter Grindcore Record doch die beste Medizin, um sich wieder zu akklimatisieren und die eigene Wut in den Griff zu bekommen. Heutige Pille ist der neue Record der finnischen Grindpunks KLEPTOCRACY. Die selbst betitelte EP feuert 7 räudige Blastbeatsalven mit klassischem finnischen Oldschool Riffing entgegen, die man so schnell nicht mehr abwaschen kann. Das ist genau die Scheisse, auf die ich Bock hab! Weiterlesen…

Demo Review: BRUDT – KRIG (DEMO)

Schon mit seinem ersten Record konnte mich das One-Man Black Metal Projekt BRUDT überzeugen. Nun wird mit dem KRIG Demo die zweite akustische Bestie auf den Hörer losgelassen. Vier Songs in Manier der alten skandinavischen Schule erwarten euch hier und dürften eure Gelüste nach kalten Klängen an frostigen Tagen wie heute stillen können. Checkt diesen Blizzard unbedingt aus! Weiterlesen…

Ep Review: NOOSE ROT – THE CREEPING UNKNOWN

Wieder einmal konnte mich ein SENTIENT RUIN LABORATORIES Release vom Hocker hauen. Dieses mal liefert das amerikanische Label eine grauenerregende Death Metal Combo ab, deren Sound das pure Grauen hervorruft. Die Debüt EP THE CREEPING UNKNOWN vom Trio NOOSE ROT, bestehend aus Mitgliedern von GATECREEPER, WOLVHAMMER und SKELETONWITCH, ist ein Ausrufezeichen und regt definitiv Appetit auf weitere Veröffentlichungen an! Weiterlesen…

Demo Review: FUNERAL LEECH – THE FUNEREALITY

Wie einige von euch bereits wissen, ist TESTIMONY RECORDS aus Hamburg eines meiner favorisierten Labels, wenn es um hochwertigen Old School Death Metal geht. Neustes Release ist das Demotape der New Yorker Combo FUNERAL LEECH. Die Kassette feuert euch vier gespenstische Death/Doom Tracks entgegen, die eine, für Demo-Verhältnisse, ungewöhnlich starke Qualität aufzeigen. Wer auf OBITUARY, AUTOPSY und andere Vertreter von fiesem Midtempo Gestampfe steht, muss sich THE FUNEREALITY schnellst möglichst reinziehen, denn diesen Höllenritt wollt ihr euch mit Sicherheit nicht entgehen lassen! Weiterlesen…

Interview – ART AS CATHARSIS RECORDS (Label/Australien)

Da einige meiner Lieblingsreleases, des vergangenen Jahres, aus Übersee stammen, habe ich mich mal daran gemacht, dem, meiner Meinung nach, interessantestem Label Australiens ein paar Fragen zu stellen. ART AS CATHARSIS RECORDS ist, neben gefeierten Veröffentlichungen von BOLT GUN oder SLOWLY BUILDING WEAPONS vor allem für experimentelle Künstler bekannt. Mastermind Lachlan hat mir auf meine Fragen ausgiebige Antworten gegeben und liefert damit einen kleinen Einblick auf eine exotische Musikszene und den Alltag eines Labels. Weiterlesen…

RAW PUNK OR DIE! – TIMEKILLER, ULTRARAT, SUNSHINE WARD

Seit ich letztes Jahr in der Gerber ein paar grandiose Hardcore Punk Bands gesehen habe, die vor allem auf Dreck und Ekel gesetzt haben, bin ich dauerhaft auf der Suche nach weiteren RAW Punk Vertretern zum Abfeiern. In diesem Artikel stelle ich euch kurz und bündig meine derzeitigen Favoriten aus diesem Genre vor. Egal ob Vietnam, Kanada oder Boston, Punk muss einfach für immer ranzig bleiben! Weiterlesen…