Monat: Januar 2017

Dead Limbs – Spiritus​/​Sulphur

a0891044826_10Nach einer gefühlten Ewigkeit bin ich mal wieder über eine Black Metal Band gestoßen, deren Songs bei mir endlich mal mehrere Tage hoch und runter gelaufen sind. DEAD LIMBS aus Brasilien hauen über NORTHERN SILENCE PRODUCTIONS einen sehr interessanten Tonträger auf den Markt. Mit SPIRITUS/SULPHUR erwartet Euch ein 6-Track starkes Album, dessen Klänge unweit an AGALLOCH oder MGLA erinnern können. (mehr …)

Weltesser -Crestfallen

we2Wenn es eine Band schafft, ihr Debütalbum und auch erst zweiten Tonträger überhaupt, bei PROSTHETIC RECORDS zu veröffentlichen, dann muss man sich einfach mit dieser Combo auseinandersetzen. WELTESSER aus St. Petersburg in Florida, haben genau das geschafft und mit CRESTFALLEN ihre erste Scheibe, über oben genanntes Label, herausgehauen. Wem der ganze Scheiß im Leben mal wieder bis zum Hals steht, der sollte sich ruhig mal diese knappe halbe Stunde nehmen und in diesen todfinsteren Record abtauchen. (mehr …)

Drux​/​Veuve S​.​S. – Split EP

druxsplitSeit ich die Leipziger Hardcore Punks von DRUX letzten März zum ersten Mal live gesehen habe, bin ich Fan dieser Band. Neueste Veröffentlichung der Jungs ist eine Split mit den Franzosen VEUVE S.S. Beide Combos liefern je 2 Tracks zur Scheibe bei und machen diese Split zu einem der Geheimtipps 2016. Physisch ist die Platte bei NERDCORE released worden und eines dieser wunderschönen Exemplare, liegt gerade auf meinem Plattenteller. (mehr …)

Gulag Beach – Apocalyptic Beats

a0464197568_10Die Streetpunks von GULAG BEACH haben mit APOCALYPTIC BEATS eine neue Platte veröffentlicht. Euch erwarten 9 groovig, rotzige Punkrock Tracks mitten in die Fresse und in den Gehörgang. Erschienen ist das Album als 12″ über PHANTOM RECORDS. Wieder mal haben es die Berliner geschafft, einen Ohrwurm an den anderen zu reihen und damit vielerorts die Tanzbeine zum Schwingen zu bringen. (mehr …)

OFF THE GALLOWS – CUT YOURSELF

a2700929377_16.jpgDie fünf Jungs aus Siegen sind Toni – (Drums), Niklas – (Gitarre), Jonas – (Bass), Denny – (Gitarre) und Alex (Vokals). Anfang 2015 gegründet, haben sie am 03.01 ihre Debüt EP – CUT YOURSELF veröffentlicht. Die fünf Tracks haben eine Gesamtlänge von über 30 Minuten und sie unteranderem als CD im Digipack erhältlich . Nach eigenen Angaben spielen OFF THE GALLOWS eine Mischung aus Doom, Sludge, Post und Progressiv Metal und das, meiner Meinung nach, ziemlich gut. Inspiriert durch Bands wie NEUROSIS, AMENRA, ISIS, CULT OF LUNA, THE OCEAN, TOOL, MASTODON oder auch  CROWBAR, ergibt sich eine große Klang- und Rhythmenvielfalt und lässt dem Hörer  in andere Welten eintauchen. (mehr …)