TRVEFRYKT ZINE

Album Review: WAYSTE – THE FLESH AND BLOOD

Eine Scheibe, die ich eigentlich schon längst besprochen haben wollte und deren Release demnach schon ein paar Monate zurückliegt, ist das Debütalbum des Leipziger Alternative Hardcore Trios WAYSTE. THE FLESH AND BLOOD hat der deutschen Hardcore Szene einmal mehr frischen Wind eingehaucht und überzeugt, dank musikalischem Mix aus BREACH, TRASH TALK und modernerem Post Hardcore, auf allen Ebenen. Ziemlich interessante Angelegenheit das Ganze!

wayste4.jpgNachdem mich WAYSTE bereits mit Debüt EP und Liveperformance begeistern konnten, habe ich es endlich geschafft, mich mit dem Debütlangspieler THE FLESH AND BLOOD auseinanderzusetzen.

Als aller erstes muss ich die super Produktion erwähnen. Dank der Aufnahmequalität bumst der Sound des Albums permanent und drückt jedem einzelnen Song eine massive Wand in den Rücken. Die instrumentelle Leistung hat ebenfalls einen großen Schritt nach vorne gemacht. Neben groovigen Brummel-Basslines ist vor allem die grandiose Drumleistung zu erwähnen. Hier knallt, kracht und wummert es an allen Ecken und Enden, was sich im Laufe der Scheibe als unverzichtbarer Stützpfeiler aufweist.
Dank einer Vielzahl unvorhersehbarer Tempowechsel und dem musikalischen Ausschweifen in verschiedenste Stimmungslagen ersticken WAYSTE Langeweile im Keim und schaffen es, das ganze Album mit markanten Stellen, zu füllen.

Empfehlenswerte Anspieltipps, um sich einen groben Eindruck zu verschaffen, wären da zum Beispiel CHOSEN, ein Titel der drückenden, voranpeitschenden Hardcore Punk zum Besten gibt, dessen Energie schon beim heimischen Hören überschwappt. Wer lieber mit einem gefühlvollen, leicht emotionalen Song einsteigen möchte, sollte ELDER antesten, bei dem euch eine Ohrwurmmelodie und großartige Vocals erwarten.
Das Album gibt es übrigens bei THROUGH LOVE RECORDS als Vinyl zu erstehen und kann sich nicht nur Hören, sondern definitiv auch sehen lassen. 

 

Intensiver, schneller und eindeutig ausgeklügelter – mit THE FLESH AND BLOOD haben WAYSTE einen riesigen Sprung nach vorn gemacht und zeigen, auf spannendste Art und Weise, dass guter Hardcore Punk nicht immer nur aus Mosh- oder Stompparts bestehen muss, um wütend oder groovig zu klingen

WAYSTE Bandcamp
WAYSTE Facebook
Order via THROUGH LOVE RECORDS

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: