TRVEFRYKT ZINE

Demo Review: ATONE – S/T

Ihr steht auf Bands wie PRIMITIVE MAN, FISTER oder CULT OF OCCULT und braucht dringend Nachschub in Sachen nihilistischem Wut-Sludge? Dann solltet ihr mal ATONE auschecken, denn die Band liefert schmerzerfüllten, ultrafrustrierten Sound ab und setzt sich zudem noch aus Leuten von BODY VOID und SWAMP WITCH zusammen. Das Debüttape kommt demnächst über TRANSYLVANIAN TAPES heraus und kann bald bestellt werden.  Hereinspaziert in eine Manege aus Angst und Hass.

Leider besteht der erste Output dieser Band nur aus vier Liedern und ist somit recht schnell wieder vorbei. Jedoch ist jeder einzelne Titel ein absoluter Kracher und birgt gelegentlich wabernden, drückenden Doom, der so aggressiv wirkt, als hätte man in ein Wespennest gestochen. Der wechselnde Gesang zwischen markerschütternden Growls und fiesem Gekeife ist überragend und fesselt den Hörer an diesen  Record. Unterstützt werden die Vocals von tiefem, ebenfalls äußerst wütend klingendem, Riffing, gut getimten Noise Elementen und wuchtigen Drums.

Für mich persönlich eine der Sludge Überraschungen des Jahres, weil mir schon länger kein so angepisster Sound, in diesem Genre, über den Weg gelaufen ist. ATONE machen schlechte Laune und bringen den übellaunigen Klang, den man bei der Hitze zum Runterkühlen benötigt. Hoffentlich schiebt die Combo bald einen richtigen Langspieler nach!

ATONE Bandcamp

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: