Zum Inhalt springen

Trvefrykt’s High Five – Part II: Thrash/Crossover Newcomer

Wie bereits angekündigt wollen wir euch in den nächsten Tagen mit einer handvoll Listen versorgen und deshalb geht es heute ohne großes Geplänkel mit dem zweiten Part weiter, der fünf Vertreter aus Crossover und Thrash Metal auf den Plan ruft. Von alter Schule bis hin zu furiosen Hardcore/Metal Hybriden á la ENFORCED und HIGH COMMAND ist alles dabei, was das Herz des Genrefans höher schlagen lässt.



1. Deceased (Crossover/Thrash – Singapore)

a2568820924_10Bei DECEASED handelt es sich um eine ganz frische Band, von der es, leider, bislang nur einen Track zu hören gibt, der eine Auskopplung aus dem anstehenden Album darstellt. Wer denkt, dass Asien keinen ebenbürtigen Vertreter für Power Trip, High Command und Co ins Rennen schicken kann, liegt falsch. Der Song macht richtig Laune, ist super eingängig und sprüht vor fiesen Melodien. Falls ihr auf oben genannte Vergleichsbands abfahrt, könnt ihr bei den knapp 3min nichts verkehrt machen.


————————————————————————————————————
2. Cold Realm ( Crossover – USA)
a0703609107_10Der Vertreter den ich in dieser Reihe persönlich wohl am meisten abfeiere, ist die Crossover Band COLD REALM aus den Staaten. Von der ersten bis zur letzten Sekunde zelebrieren die Amis ultra fiesen Sound, der genau die richtige Balance zwischen Hardcore und Metal gefunden hat und vor allem dank seines bellenden Gesangs und dem vielseitigen Drumming zu überzeugen weiß. Wenn ihr auf moshigen Motorradfahr-Hardcore á la HIGH COMMAND steht, führt momentan kein Weg an COLD REALM vorbei.


———————————————————————————————————–
3. Molder (Thrash Metal – USA)
a0008349056_10MOLDER wiederum setzen eher auf Metal-Elemente und bauen ihren Thrashsound um ein garstiges Death Metal Gerüst auf, das nur ganz selten von Hardcore-lastigen Breaks durchzogen wird. Hier werden erstklassige Melodien eingestreut, die sich nahtlos an das tiefgestimmte Riffing anpassen – dazu ekelerregende Vocals, viel musikalische Abwechslung,  jedoch ohne die Genregrenzen zu sprengen und Basslines, die einem das fürchten lehren. MOLDER sind demnach eher was für die Kutte, als für den Moshpit, dürften aber auch bei Metal-affinen Hardcore Kids einschlagen.


———————————————————————————————————–
4. Vacuum
a3751821043_10Mit VACUUM bin ich auf eine Band gestoßen, die einem Genre beiwohnt, das ich sonst eigentlich gepflegt umgehe, nämlich Black/Thrash. Jedoch hat mich deren COSMIC FILTH Demo ziemlich begeistert und den Amis so einen Platz in dieser Liste gesichert. Kratzige Vocals, eine Menge Crust Punk und wilde Instrumentals, machen diese Scheibe zu einem absoluten Killer Record für Autofahrten bei runtergekurbeltem Fenster. Wer das Genre ohnehin mag, wird VACUUM sicherlich ebenso verschlingen, wie ich.


———————————————————————————————————–
5. Kombat (Crossover/Thrash – USA)
a2063209396_10Ein weiterer Kandidat in Sachen Death/Thrash – Hardcore Hybrid sind KOMBAT. Auf ihrem aktuellen Record NEW DIMENSIONS OF PAIN erwarten euch Nackenbrecher-Klänge die eher an CREEPING DEATH oder TIMEWALK erinnern, als an POWER TRIP und Co. Nichts desto trotz ist das hier absolut taugliche Musik zum moshen und kopfnicken. Bei KOMBAT könnte ich mir gut vorstellen, dass dank diverser Supportplätze, nach Corona, der Weg steil nach oben geht und wir noch eine Menge von der Truppe hören werden.


———————————————————————————————————–

Zusatzempfehlungen:

1. Smrt Razuma (Thrash/Crossover – Croatia)

2. Persecution Mania (Thrash/Crossover – Germany)

3. Andoid (Cyberpunk (ffo Voivod aesthetics) – USA)

Kategorien

Allgemein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: