TRVEFRYKT ZINE

Ep Review: CRUELTY – S/T EP

Über eine Bookinganfrage bin ich auf die britische Metallic Hardcore Band CRUELTY aufmerksam geworden. Mit ihrer aktuellen, selbst betitelten, EP konnte die Truppe, dank leicht postigem und überaus moshigem Sound, bei mir direkt einen positiven Eindruck hinterlassen. Wer auf harten UKHC und Metalcore á la SWORN ENEMY abfährt, wird hieran sein pures Vergnügen haben.

cruelty2#Bei meinem ersten Anspielen der EP, vor allem dem Opener, war ich ziemlich skeptisch, ob mir CRUELTY wirklich gefallen würden. Der Beginn ist sehr melodisch und erinnert etwas an COMEBACK KID. Nachdem ich das Ding dann komplett gehört hatte, waren diese Zweifel jedoch beiseite gefegt.

Die Briten überzeugen, in dem sie atmosphärische Klänge mit dissonantem Metallic Hardcore mixen. Besonderes Highlight sind hierbei definitiv die heftigen Metal-Riffs, die dermaßen stark sind, dass sie selbst bei unkonzentriertem Hören, für Aufmerksamkeit sorgen. Während das Schlagzeug, vor allem an den Becken, durchweg drückt, lässt der Rest der Band immer wieder hauchzarte Post Hardcore Einflüsse durchschimmern, die den Sound von CRUELTY super spannend machen und so den Grundstein, für unvorhersehbare Songstrukturen, legen. Moshfans kommen bei der EP ebenfalls voll auf ihre Kosten und werden mit etwaigen Breaks überrascht, deren Intensität ihres gleichen sucht.

Anspieltipp für dieses Brett ist der Song ONE WILL BURN, allein schon weil die Instrumentals und Vocals hier am eingängigsten sind und immer wieder zum Repeat drücken verleiten. Allem voran das Mainriff hat es so was von in sich, dass man nicht genug bekommen kann!
Physisch gibt es die Ep übrigens bei der Band direkt als Tape. Ganz klare Kaufempfehlung meinerseits.
cruelty3.jpgIhr habt nach einem Hardcore Record gesucht, den man einfach nicht mehr zur Seite legen kann? Dann seid ihr bei CRUELTY genau richtig, denn die Briten kombinieren unterschiedlichste Elemente miteinander und liefern damit eine der interessantesten Metallic Hardcore EPs ab, die mir in letzter Zeit unter den Nagel gekommen ist. Unbedingt antesten!

Ffo: DISEMBODIED, SWORN ENEMY, UKHC, early COMEBACK KID

CRUELTY Bandcamp
CRUELTY Bigcartel
CRUELTY Facebook

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: