TRVEFRYKT ZINE

Albumreview: IGNITER – S/T

Crossover Thrash ist bekanntlich ja wieder zurück. Du bist ein Fan von POWER TRIP und LOWEST CREATURE? Dann solltest du jetzt unbedingt weiterlesen. Wir haben da was ganz Besonderes entdeckt: IGNITER aus Tampere, Finnland! Seit 2017 gibts die Band, vor 2 Wochen haben sie ihre aktuelle Platte rausgehauen, „s/t“.

Als ich die Platte das erste mal durchlaufen lies war ich total geflasht, so einen Sound habe ich noch nie gehört. Crossover Thrash mit einer dicken Portion Hardcore Punk, gut das ist Standart, aber dazu kommen verdammt harte Heavy und Speed Metal Riffs und dementsprechende Gesangseinlagen. Das macht IGNITER zu einem ganz besonderen Hörgenuss und wenn die Platte einmal durchgelaufen ist, wird man sie ohne wenn und aber wieder und wieder hören wollen.

trash

Zu Beginn wirkt es noch so, als würde ganz normales Crossover Geballer durch die Boxen scheppern, „Chasm Of Defiance“ ist eine super solide Thrashnummer mit rasenden Gitarren, starkem Solo und punkigen Rhythmus. Spätestens ab „Age Of Distrust“ sollte aber klar sein, das IGNITER ein ganz anderes Kaliber sind und das Genre mal so richtig aufräumen werden. Hier wird Mosh groß geschrieben, der Track wird für verdammt viele Verletzungen im Pit sorgen. Hier warten die besten Riffs der Platte auf euch und ein stabiler und sehr dominanter Bass, der für den nötigen Groove sorgt. Über 6:33 Min bauen die Finnen bis zum großen Finale richtig viel Spannung auf, immer wieder denkt man „Ok, cooler Song, aber gleich ist er vorbei“, bis IGNITER dann noch einen draufsetzen. Zum Schluss gibts dann noch einen Mosh-Part der Extraklasse auf die Ohren, schleppend und ultra heavy prügelt die Band alles kurz und klein.

Danach folgt mit „Delusion Control“ ein Song, der von den Heavy Metal Einflüssen lebt. IGNITER liefern hier einige epische Melodien ab und die Vocals sind bei keinem anderen Track der Platte auch nur annähernd so gut wie bei diesem. Ich garantiere euch, da kommt ihr nicht ohne Ohrwurm davon!  Mit „Evil Undisguised“ finden die Finnen dann noch einen soliden Abschluss für ihre Platte, wohlschmeckender Thrash mit leicht verträumten Hardcore-Vibes der Marke HIGHER POWER.

IGNITER tour

IGNITER sind auf jeden Fall eine Ausnahmeband für das Crossover Thrash Genre. So viel Kreativität und verschiedene Einflüsse hört man selten bei so einer Platte! Die „s/t“ Scheibe der Band lohnt sich von vorne bis hinten und sollte an keinem Thrasher und Hardcore Kid vorbeigehen! Gerade sind die Jungs auch auf Euro-Tour, nutzt die Chance und greift sie noch auf einem der übrigen Dates ab!

Facebook

Bandcamp

Flix.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: