Zum Inhalt springen

Kategoriemetal

Album Review: SACHIEL – RETURN TO NOTHING

Das Trio aus Akron im US Bundesstaat Ohio spielt Blackened Grincore mit Powerviolence und hat nun, nach dem Release ihrer Debüt EP (hier) und einer Split mit MINITEL 2017, ihr erstes Album gedroppt und damit meine Erwartungen erfüllt. Wie auch hinter den bisherigen Veröffentlichungen steht das Konzept des Kultanime NEON GENESIS EVANGELION, neu sind Einflüsse aus HIGURASHI NO NAKU KORO NI, genau wie diese beiden Sachen, ist auch RETURN TO NOTHING ein absoluter Mindfuck. „Album Review: SACHIEL – RETURN TO NOTHING“ Weiterlesen

Full Albumstream + Review: MINENFELD – THE GREAT ADVENTURE

Der halbe Death Metal Untergrund wartet bereits sehnsüchtig und gespannt auf THE GREAT ADVENTURE, das Debütalbum des Osnabrücker Todesgeschwaders MINENFELD. Wir freuen uns deshalb riesig, euch endlich den offiziellen Albumstream präsentieren- und in verzweifelte Grabenkämpfe entführen, zu können. Helm auf und ab geht´s die Yankees kommen! „Full Albumstream + Review: MINENFELD – THE GREAT ADVENTURE“ Weiterlesen

Album Review: LONE WANDERER – THE MAJESTY OF LOSS

Durch den FUCKING KILL RECORDS Newsletter bin ich auf LONE WANDERER aufmerksam geworden, die mir bis dato völlig unbekannt gewesen sind, sich aber mittlerweile in meiner Mitternachtsplaylist heimisch fühlen. Auf dem aktuellen Output THE MAJESTY OF LOSS erwartet euch zähflüssiger, wie melodramatischer Funeral Doom, zu dem man sich etliche Weltschmerzphasen um die Ohren schlagen kann, wenn man sich drauf einlässt.
„Album Review: LONE WANDERER – THE MAJESTY OF LOSS“ Weiterlesen

Ep Review: TEMPLE KOLUDRA – TOOTH AND NAIL EP

Das ominöse Melodic Black Metal Geschwader TEMPLE KOLUDRA hat mit TOOTH AND NAIL eine EP, in Eigenregie, veröffentlicht, die zum Warmmachen, auf das Debütalbum im Sommer, dient und eine erste Kostprobe vom neuen Sound der Band darstellt, die seit 2013 nichts mehr veröffentlicht hat. Wer auf MGLA, GAEREA und Co steht, muss unbedingt reinhören. „Ep Review: TEMPLE KOLUDRA – TOOTH AND NAIL EP“ Weiterlesen

Album Review: KØNDØR – HUMANTAGONIST

Da heute tristes Wetter herrscht, ist doch eigentlich genau der richtige Zeitpunkt gekommen, um euch meine neuste Post Metal/Sludge Entdeckung zu präsentieren. Wer auf die, für dieses Genre typische, atmosphärische Ader steht und obendrein einen leichten Hang zu Science Fiction aufweist, kann sich gern mal näher mit KØNDØR auseinandersetzen, denn HUMANTAGONIST ist eine satte Walze geworden!
„Album Review: KØNDØR – HUMANTAGONIST“ Weiterlesen

Album Review: QUALLUS – S/T

Am Samstag bei der Release Show gewesen, kann ich quasi gar nicht anders, als euch an meiner frisch gewonnenen Euphorie teilhaben zu lassen. Die Leipziger Doom Band QUALLUS hat endlich Nachschub geliefert und ihren ersten Langspieler veröffentlicht. Jetzt, nach dem unglaublich intensiven Liveset, bin ich mir sicher, dass das selbst betitelte Album durch die Decke gehen und der Hype seiner Wege ziehen wird. Komme was wolle, das ist Top of the Year Material, mit dem ihr euch schleunigst auseinandersetzen solltet! „Album Review: QUALLUS – S/T“ Weiterlesen

Track by Track Review + Full Albumstream: CHAVER – TRANSFERENCE LP

Plattenbauten, Trostlosigkeit, Halle an der Saale. Eine von Deutschlands hässlichsten Universitätsstädten beherbergt nicht nur krude Typen vorm örtlichen Netto und eine Menge Nazis jeder Couleur, sondern auch eine hochkarätige Hardcore Band, deren Debut-Platte wir ab jetzt streamen dürfen. CHAVER eröffnen das Hardcore-Jahr 2019 direkt mit einem Knall und liefern TRANSFERENCE über INJUSTICE RECORDS ab! „Track by Track Review + Full Albumstream: CHAVER – TRANSFERENCE LP“ Weiterlesen

Album Review: KRIEGSZITTERN – YELLOW CROSS

Spätestens seit ihrer Split mit MINENFELD, sind die Mülheimer Death Metal Punks KRIEGSZITTERN dem Untergrund ein Begriff gewesen. Schnell worden Rufe nach einem längeren Tonträger laut. Diese Bedürfnisse werden nun mit YELLOW CROSS befriedigt, denn die erste LP der Band steht endlich bereit. Wie gewohnt erwartet euch ranziger Death Metal mit dem rauen Ton des Gefechts. „Album Review: KRIEGSZITTERN – YELLOW CROSS“ Weiterlesen

Ep Review: EBBE – RUß EP

Das derzeitige Regenwetter und einhergehender grauer Wolkenhimmel bieten eigentlich die perfekte, triste Umgebung, um sich konzentriert, mit der Debüt Ep der Bremer Doom Band EBBE zu befassen. RUß wird vor allem Genrefans gefallen, die auf intensiven und atmosphärischen Black/Doom Metal stehen, der hier und da mit rauen Drone oder Noise Elementen herumexperimentiert. Meine Empfehlung – Licht ausknipsen, Anlage voll aufdrehen und sich ganz langsam, von der Musik, ins weite Meer zurückziehen lassen. „Ep Review: EBBE – RUß EP“ Weiterlesen

Ep Review: BLIND FURY – JOY AND MISERY

Die deutsche Hardcore Szene hat endlich mal wieder eine Band ausgespuckt, die sich etwas vom derzeitigen Einheitsbrei absetzt und sich mehr an US-Crossover/ Metallic Hardcore á la MIZERY, JUDICIARY oder LIAR’S TONGUE orientiert. Gemeint sind BLIND FURY aus Nürnberg, die mit JOY AND MISERY demnächst ihre erste EP veröffentlichen werden. Der Record hat mich wirklich positiv überrascht und darf an niemandem vorbeigehen, der sich für die den deutschen Hardcore Untergrund interessiert. „Ep Review: BLIND FURY – JOY AND MISERY“ Weiterlesen

Album Review: AYAHUASCA – BENEATH THE MIND

Das nächste Release, das über THE CRAWLING CHAOS (BELTEZ, ABSOLUTUM etc.) erscheinen wird, ist fernab vom düsteren Klang, den man bei dem Kölner Label bisher gewohnt war. Genau dieser Umstand jedoch, hat es geschafft mich aus meiner Schreibe-Lethargie zu reißen und zu einem kleinen Review, zu motivieren. Die, ebenfalls aus der Domstadt stammende, Death Metal Band AYAHUASCA kann mit experimentellem Sound punkten, der sicherlich nicht jedem eingefleischten Fan des Genres schmecken wird, aber dennoch äußerst lohnenswert ist. Dank Samba-Attitüde könnte BENEATH THE MIND auch SEPULTURA Fans ansprechen und sollte definitiv angetestet werden! „Album Review: AYAHUASCA – BENEATH THE MIND“ Weiterlesen

Ein kleiner Plausch mit Tom von ANCST

Anfang des Jahres habe ich ein kleines Interview mit Tom von ANCST geführt. Das sollte eigentlich in einer Druckausgabe erscheinen, aber die verschiebt sich noch etwas auf Grund von Planungsschwierigkeiten. Trvefrykt erscheint auch weiterhin als Print-Zine, aber bis zur Ausgabe 4 müsst ihr euch noch etwas gedulden.

Weil wir das Interview schon im Frühjahr geführt haben, ist es natürlich nicht mehr tagesaktuell. Aber trotzdem gibt Tom einige coole Infos preis, die ihr hier lesen könnt.  „Ein kleiner Plausch mit Tom von ANCST“ Weiterlesen

NIGHTBEARER – Stories From Beyond Review

Frischer HM2-Sound aus Deutschland! NIGHTBEARER aus NRW haben mit „Storiess From Beyond“ im Juni diesen Jahres ihre erste EP veröffentlicht und das Ding ist ein Hassbatzen sondergleichen. Euch erwarten sägende Schweden-Death Riffs, brutal blastende Drumms, eine kleine Priese Punk und wirklich räudige Vocals. Der Stoff, aus dem gute Death Metal Releases gemacht sind.  „NIGHTBEARER – Stories From Beyond Review“ Weiterlesen

Interview mit DUNGEON

DUNGEON aus London haben am 14.03. als Vorband von SAVAGE MASTER bei uns in der Gerber 3 gespielt. Nach einem Wahnsinns-Auftritt haben wir mit der Band noch einige Biere gelehrt und gefeiert – was mit starken Kopfschmerzen am Folgetag geendet ist. Für uns war die Band an diesem Abend eine totale Neuentdeckung, die uns komplett überzeugt hat – garstier Metalpunk Sound, der live mit viel Spielfreude zelebriert wurde. Nach dem ausgiebigen Hören der ersten LP „Purifying Fire“ haben wir den Briten ein paar Fragen geschickt, die sie ausführlich beantwortet haben. Viel Spaß beim Lesen. „Interview mit DUNGEON“ Weiterlesen