TRVEFRYKT ZINE

Album Review: RAUM KINGDOM – EVERYTHING & NOTHING

Vorsicht, dieses Album ist ein Monster! Irgendwo zwischen den schwermütigen Hymnen von NEUROSIS, einer psychedelischen Hypnose á la TOOL und, an AMENRA erinnernden, finsteren Ausbrüchen, liegt der Sound, den uns RAUM KINGDOM, auf  ihrer Debüt-Langrille EVERYTHING & NOTHING präsentieren. Post Metal Fans sollten unbedingt reinhören, weil sonst eventuell ein #1 Record verpasst wird. Einfach ganz großes Kino, was die Iren hier zusammengebraut haben. Weiterlesen…

Album Review: LESSER GLOW – RUINED

Weltuntergangsstimmung ist wohl das Erste, was man mit den düsteren Klängen der US Sludge Band LESSER GLOW in Verbindung bringt, nachdem man zum ersten Mal das Debütalbum RUINED durchgehört hat. Begeistert haben mich hier allem voran die spannenden Songstrukturen, die so manch melancholisches Geheimnis verbergen. Als Fan von namhaften Vertretern der Szene, wie CULT OF LUNA oder NEUROSIS, kann ich euch diese Platte nur wärmstens ans Herz legen. Weiterlesen…

Album Review: CAFFEINE – SERAC

Ihr seid noch auf der Suche nach dem passenden Sound, um durch den Sommer zu grooven? Die neue Progressive Sludge Punk Band CAFFEINE aus Hannover hat da einen adäquaten Brocken veröffentlicht, der sich hervorragend anbietet, um lange Reisen gen Sonne anzutreten. Das 10 Titel starke Debütalbum mit dem Namen SERAC walzt, kratzt und schmiegt sich an, das Wichtigste allerdings ist, dass der Record sofort im Kopf hängen bleibt und durchweg Spaß macht. Weiterlesen…

Album Review: REPLICANT – NEGATIVE LIFE

Wer auf technisch versierten Old school Death Metal steht, sollte unbedingt das Debütalbum NEGATIVE LIFE, der US-Band REPLICANT hören. Das Trio liefert einen bitterbösen Abriss, zu dem man sich reihenweise schlaflose Nächte um die Ohren hauen kann. Highlight sind dabei definitiv die abartigen Vocals und leicht chaotische, dennoch moshbare Songstrukturen. Selbst nach dem zehnten Durchlauf entdeckt man noch neue Elemente, die vorher nicht aufgefallen sind. IMMOLATION trifft GORGUTS und MALEVOLENT CREATION, oder so ähnlich. Weiterlesen…

Album Review: THE LOWEST – DOOMED

Die osteuropäische Hardcore Szene, speziell die polnische, ist derzeit sehr aktiv und birgt so manch unbekannte, harte Perle. Aktuelle Entdeckung sind THE LOWEST aus Warschau, deren neues Album DOOMED ein absolutes Brett ist, weil es sich, musikalisch, etwas vom Rest der Metallic HC Sparte absetzt. Bei der Scheibe werden Fans von atmosphärischen oder auch melodischen Klängen gleichermaßen das Sabbern bekommen, wie Freunde des harten Moshs. Weiterlesen…

TRAIL OF LIES – W.A.R.

Hier kommt das schwerste Hardcore-Brett des noch jungen Jahres auf euch zu! TRAIL OF LIES, ein Metallic Hardcore Quintett aus Syracuse/USA hat vor wenigen Wochen eine neue Scheibe auf den Markt gefeuert. „W.A.R.“ heißt das gute Stück und setzt genau da an, wo die Band nach der „Strength Through Discipline“ EP  aufgehört hat. Weiterlesen…

Album Review: UNRAVEL – ERAS OF FORFEIT

Nachdem wir uns hier in letzter Zeit eher mit Old school Death Metal beschäftigt haben, gibt es heute endlich wieder einen moshigen Vertreter, dieses Genres, zu entdecken. Die Australier UNRAVEL die, seit ihrem Demo, für gnadenlose Brutalität gefeiert werden, haben einen ersten richtigen Langspieler im Lauf. ERAS OF FORFEIT wird euch den Kopf abreißen und kann ab April bei TESTIMONY RECORDS bestellt werden. Deathgrind down under, trifft auf bitterbösen Hardcore Punk. Weiterlesen…