TRVEFRYKT ZINE

Album Review: MIGHTY PAPAL DOME SHAPE – SPARK OF EXISTENCE

Bei meiner täglichen Bandcamp-Suche bin ich über das Debütalbum einer mir bis dato unbekannten deutschen Blackened Sludge/ Noise Punk Band gestoßen, das mich unerwartet gut unterhalten- und ordentlich niedergewalzt hat. MIGHTY PAPAL DOME SHAPE lässt sich zwar beschissen merken, sollte aber definitiv, dank des Langspielers SPARK OF EXISTENCE, auf dem Schirm aller Doomjünger auftauchen. Der Genremix klingt zwar etwas gewöhnungsbedürftig, braucht aber keine große Anlaufzeit und bietet außerdem pures Amp-Worshipping!
mighty2.jpgDas Bandcamp-Tagging von Noise Punk und Blackened Sludge in einem Release, hat mich zum reinhören bei MIGHTY PAPAL DOME SHAPE verleitet, denn eine musikalische Mixtur aus diesen beiden Genre findet man nicht allzu häufig. Die ersten beiden Songs von SPARK OF EXISTENCE lassen Stoner-lastigen, teils hymnischen Sludge aus den Boxen dröhnen. Schon hier wird deutlich, dass das Duo mit „Amp Worship“ keine leeren Worte in den Mund genommen- und sich schwerem, ranzigen Punk auf die Fahne geschrieben hat. Nebenbei gibts verschiedene Soundeffekte und Rückkopplungen zu entdecken, die dem Ganzen, zusätzlich zu wirren Gitarrenparts, äußerst gut zu Gesicht stehen.
Bei den beiden letzten Tracks des Albums, verändert sich der Sound dann ein wenig und rückt mehr in Richtung stampfiger Wutwalzen, zu deren Klängen es sich hervorragend Türen eintreten lassen würde Dank notorisch frustrierter Gangart an den Vocals und diverser Rhythmenwechsel, setzen sich zudem die Noise Punk Einflüsse markanter hervor und machen den Record noch spannender.

Laut Band soll SPARK OF EXISTENCE demnächst auch physisch veröffentlicht werden. Stand jetzt, hat das Duo erstmal einen Tape-Release ins Auge gefasst, jedoch würde sich das Album auch denkbar gut auf Platte machen.

MIGHTY PAPAL DOME SHAPE konnten mich mit ihren vier Songs insgesamt ziemlich gut unterhalten, wobei der zweite Teil des Albums deutlich mehr Spaß gemacht hat, als die ersten beiden Tracks. Als Fan von todfinsterem, Noise-inspiriertem und leicht experimentellen Sludge Punk, der permanent das Trommelfell durchpusten kann, darf man sich SPARK OF EXISTENCE auf gar keinen Fall entgehen lassen. Mein persönlicher Anspieltipp hierbei ist SOUL MUTILATION.

MIGHTY PAPAL DOME SHAPE Bandcamp
MPDS Facebook

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: