TRVEFRYKT ZINE

Album Review: CARNAL TOMB – ABHORRENT VENERATION

Mit ABHORRENT VENERATION haben die Berliner Death Metaler CARNAL TOMB, letzte Woche, endlich ihr neues Album veröffentlicht. Über das Hamburger Qualitätslabel TESTIMONY RECORDS kann man sich dieses 8-Track starke Gewitter, in allen nennenswerten physischen Formaten zulegen. Wer sich auf leidenschaftliches old school worshipping eingestellt hat, wird nicht enttäuscht sein und mit dem vielleicht fiesesten Brecher  belohnt, den unser Hauptstadtmoloch in diesem Jahr ausgerotzt hat.

ct6.jpgAlter Falter, was haben sich CARNAL TOMB für diesen Record ins Zeug gelegt. Bereits kurz nach dem schauderhaften Intro wird klar – hier werden keine Gefangenen gemacht. Jeder Song ist eine Wucht und liefert von vorne bis hinten das, was man sich von einem old school Death Release erhoffen kann. Im Vergleich zum Vorgänger hat sich vor allem in den Songstrukturen einiges getan, wo sich die Balance zwischen Hm2 und moshigem Gebolze weiter ausgeglichen hat. Die von Fans geliebten Riffings, sind rarer gesetzt, gehen dafür aber umso präziser ins Ohr. Aufgefangen wird Das durch richtig fiese Stampf- und Moshparts, zu denen man gut und gerne Ausrasten will. Das widerliche gegrowle und die bockstarken Drums setzen dem Sound dann die knochige Krone auf und legen den Trugschluss nahe, bei CARNAL TOMB könne es sich, um eine Supergroup aus BLOODBATH, DEMILICH und diversen Schweden Bands, handeln.

Wie anfangs erwähnt, kann man sich diesen ekelerregenden Brocken bei TESTIMONY RECORDS bestellen. Die Auswahl, zwischen 2 LP-Versionen, verschiedenfarbigen Tapes und der CD-Version, ist groß. Ich persönlich, kann euch nur empfehlen nicht so lange zu zögern, denn ABHORRENT VENERATION wird schnell über den Tresen gehen, da leg ich meine Hand ins Feuer.

Die Berliner lassen einen rundum gelungenen Record vom Stapel, mit dem sie sich locker eine imaginäre Auszeichnung  wie „Berlins sickest ugly Death Metal“ verdient hätten. Das die Moshparts auf ABHORRENT VENERATION um Einiges prägnanter geworden sind,  weiß zu Gefallen und drückt dem dreckigen Old school Sound von CARNAL TOMB den Stempel auf, der mir bei den bisherigen Releases noch so ein bisschen gefehlt hat und sorgt gleichzeitig dafür, dass man das Album nicht mehr so schnell zur Seite legen kann!

Listen/Order via TESTIMONY RECORDS
CARNAL TOMB Facebook

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: