Album Review: LO! – VESTIGIAL

Die australische Krach-Combo LO! zerreißt in ihrem neuen Album VESTIGIAL eine fiktive, dystopische Diktatur Entzwei und liefert damit den perfekten Soundtrack für all jene, die von ihrem Brotjob die Schnauze voll haben. Erneut zeigen sich die Mannen aus Down Under experimentierfreudig und bringen eine Menge Elemente der unterschiedlichsten Genres unter. Das schwarze Gemisch weist Einflüsse von Post Metal, Grindcore, Blackened Crust und Doom auf, ohne irgend übersteuert zu wirken, also auf gehts, auschecken! 

Die über PELAGIC RECORDS erscheinende Platte trumpft mit elf famosen Tracks auf und sollte zukünftig in keiner Plattensammlung fehlen. Neben dem ansehnlichen Artwork ist vor allem die Musik jeden Cent der Investition wert. Ein genaues Genre kann und möchte ich der Band nicht zuordnen, zu sehr unterscheiden sich die einzelnen Songs des Albums. Von knapp bemessenen Titeln voller Grind und Crust, über kalte, sich ziehende Post Black Metal Passagen, bis hin zu fiesem, misanthropischen Sludge/Doom, wird dem Hörer alles geboten, was das frostige Metaller-Herz begehrt. Dank einer bombastischen Soundqualität wirken alle Instrumente sehr dominant und wunderbar auf die Lautstärke der Vocals abgestimmt. Wo wir gerade beim Gesang sind, hier handelt es sich eindeutig, um das röcheln eines tollwütigen Höllenhundes, denn anders kann man sich die hasserfüllte Stimme nicht erklären. Besonders gut haben mir außerdem noch die etwas ruhigeren Parts gefallen, die ihren Platz zwischen frustriertem Gebolze eingenommen haben und somit für die Ein- oder andere Verschnaufpause sorgen können. Ich will euch nicht zu viel verraten und euch den Tonträger selbst entdecken lassen, denn ihr werdet reihenweise Momente finden, in denen ihr euch verlieren könnt. Bisher hatte ich LO! gar nicht so richtig auf dem Schirm, aber durch die anstehende Europatour bin ich dann doch neugierig geworden. Wem es da jetzt ähnlich geht, dem seien ebenfalls, die älteren Sachen der Band, ans Herz gelegt, solltet ihr unbedingt rein hören, denn die haben es ebenso in sich, wie VESTIGIAL.
Am 6.10.2017 wird die physische Version über PELAGIC RECORDS auf den Markt kommen, die wohl am ehesten Fans von MASTODON, CURSED, CULT OF LUNA, CONVERGE oder BREACH ansprechen dürfte.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Jetzt, da LO! gerade nach Europa kommen, solltet ihr euch diese Killerband auf keinen Fall entgehen lassen. Falls ihr auf atmosphärisches und vielseitiges Gekloppe abfahrt, seid ihr bei den Australiern an der richtigen Adresse. Die Message des Albums kommt für mich ganz klar herüber. Nehmt die Welt wie sie ist auseinander!
Unbedingt in richtiger Lautstärke anspielen.

LO! Facebook
LO! Homepage
PRE ORDER

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s