TRVEFRYKT ZINE

Album Review: VIRCATOR – SAR-I-SANG

Wer sich mal wieder in einer träumerischen Post Rock Landschaft verlieren möchte, muss unbedingt das kommende, zweite Album SAR-I-SANG, der portugiesischen Band VIRCATOR abchecken. Um kurz anzuschneiden, wie die Scheibe klingt, schaut euch einfach das Artwork an, denn es hat die Stimmung perfekt eingefangen. Euch erwartet eine Reise durch düstere, teils verspielte Soundkulissen, deren Anblick ihr so schnell nicht mehr vergessen könnt. Für mich persönlich handelt es sich bei der Band, um eine der besten ihrer Zunft, vor allem da es erneut geschafft wurde, die Qualität des Vorgängers, zu übertreffen.

Bereits mit ihrem Debütalbum AT THE VOID´S EDGE konnten mich VIRCATOR vom Hocker reißen. Nun folgt der 2. Langspieler, über das portugiesische Label RAGING PLANET. Als ich das Artwork von SAR-I-SANG zum ersten mal betrachtet habe, bin ich einfach abgetaucht und konnte mir äußert gut vorstellen, was mich hier umgarnen würde. Das Grundgerüst wird in jedem Song von heftig röhrendem Midtempo Post Rock gebildet, dessen Einflüsse aber von Noise, Stoner, bis hin zu interstellar angehauchtem Doom reichen und damit aufkeimende Langeweile im Keim ersticken können. Dieses Album ist ganz klar einer jener Tonträger, für die man sich Zeit nehmen muss und die man gewiss öfter hören sollte, um das gesamte Konzept vollends, zu verstehen. Jedoch haben VIRCATOR den Record hervorragend konzipiert und dem Hörer einen sehr entgegenkommenden Einstieg in SAR-I-SANG gewehrt, was man der Truppe nicht hoch genug anrechnen kann. Zu den Highlights der Langrille zählen auf jeden Fall die eingängigen, zarten Melodien, das äußerst variable Drumming so wie eine überraschende Gesangseinlage im vorletzten Track. Wieder einmal hat es diese Combo geschafft, meinen Kopf für eine knappe Stunde auszuschalten und mir ein wenig Ruhe zu geben. Genau dafür steht dieses Genre und genau dafür stehen auch VIRCATOR. Dank des kräftigen Gitarrenriffings bekommen die Klänge auch mehr als genug Härte verliehen, die der Atmosphäre einen düsteren Touch aufdrückt. Bilder und genaues Releasedatum des physischen Releases stehen leider noch nicht fest, werden aber umgehend ergänzt, so bald es Neuigkeiten gibt. Eine Vinyl – Version werde ich mir aber auf jeden Fall bestellen, des weiteren bin ich gespannt, wie das Artwork gedruckt aussieht.

Wer auf experimentellen und vielseitig beeinflussten Post Rock abfährt, darf sich die Portugiesen von VIRCATOR nicht entgehen lassen. Mit SAR-I-SANG hat die Band ein Album veröffentlicht, dessen man sich nicht satthören kann. Falls ihr noch nicht wisst, was ihr heute zum Einschlafen hören sollt, empfiehlt sich da eine großartige Truppe aus Portugal. VIRCATOR sind DER Geheimtipp im Post Rock Untergrund Europas, unbedingt antesten und selbst überzeugen!

VIRCATOR Bandcamp

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: